Immobilienmakler Gehalt

Immobilienmakler Gehalt

Das Thema Immobilienmakler Gehalt ist relativ komplex, da verschiedene Komponenten hier mit reinspielen. Dieser Artikel wird allerdings versuchen, alle wichtigen Aspekte vorzustellen und zu durchleuchten.

Gehalt eines Immobilienmaklers – fest oder provisionabhängig?

Als Immobilienmakler profitiert man meist direkt von seinen Erfolgen, da das Gehalt meist zumindest eine variable Komponente hat. Diese schwankt jedoch natürlich sehr stark. Es kommt meist darauf an, ob man selbständig aktiv ist oder bei einer größeren Immobiliengesellschaft beschäftigt ist. Als Faustregel kann man sagen, dass große sehr gut organisierte Gesellschaften meist einen hohen Anteil des Gehalts fest auszahlen und nur ein kleiner Teil von den durch Verkaufserlösen erzielten Provisionen beeinflusst wird. Allerdings ist auch hier der Erfolg wichtig, da ein unerfolgreicher Makler meist nicht sehr lange von dem Unternehmen mitgeschleppt werden kann. Wer seinen Job langfristig ausführen möchte, sollte also auch hier den Ehrgeiz haben erfolgreich zu werden.

Anders sieht es aus, wenn man komplett alleine unterwegs ist und nicht irgendwo angestellt ist. Hier ist man meist zu 100% von seinem Erfolg abhängig. Vorteil dabei ist allerdings, dass man von seinem Erfolg ganz alleine profitiert und ihn mit niemand teilen muss. So kann man es schaffen wirklich ungeahnt hohe Einnahmen zu erzielen und seinen Lebensstil komplett zu verändern – falls man es schafft dauerhaft erfolgreich zu bleiben.

Wie setzt sich der variable Anteil des Gehalts zusammen?

Als Makler erhält man durch die erfolgreiche Vermittlung eines Objektes zwischen Käufer und Verkäufer eine Provision. Ist man selbständig stellt diese Provision alleine das Einkommen dar. Ist man bei einer Gesellschaft fest angestellt, so erhält die Gesellschaft diese Provision man erhält aber meist einen kleinen Bonus auf sein Festgehalt. Wie groß dieser Bonus ist und ob er in der Höhe begrenzt ist, hängt aber von der Gesellschaft ab. Daher ist es schwer hier eine allgemein gültige Aussage zu treffen. Letztlich wirkt sich stetiger Erfolg bei den Abschlüssen aber immer positiv auf den Gehaltsscheck aus.

Da die Provision ein prozentualer Anteil des Verkaufswertes (bzw. bei Miete der Monatsmieten) ist, verdient man natürlich bei teureren Objekten mehr. Daher kann auch eine Fokussierung auf höherpreisige Immobilien das Gehalt positiv beeinflussen. Allerdings ist hier auch die Nachfrage nicht so groß und man braucht gewisse Eigenschaften und vor allem Kontakte um sich hier durchzusetzen.

Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen Deutschlands

Wie überall gibt es auch hier leichte Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern und sogar Regionen. Dies lässt sich meist mit den unterschiedlich hohen Lebensunterhaltskosten erklären, jedoch spielt der durchschnittliche Immobilienwert wie oben angesprochen eine Rolle. Als erfolgreiche Immobilienmakler am Starnberger See wird man wohl mehr verdienen als ein erfolgreicher Immobilienmakler in Lübeck. Daher kann es teilweise ratsam sein extra wegen dem Job umzuziehen und sich einen Wunschmarkt davor auszumachen – falls man die notwendige Flexibilität besitzt.